Die SG Bremthal schlägt Germania Weilbach mit 2:1

Die SG Bremthal schlägt Germania Weilbach mit 2:1

Die SG Bremthal startete gut in die Partie und hatte in der 3min die erste Chance im Spiel als Marius Bornwasser einen hoch an den Strafraum geschlagenen Freistoß per Kopf auf Tobias Thoma verlängerte, der mit seinem Schuss am Torwart der Gäste scheiterte. Danach übernahm Weilbach mehr und mehr das Spielgeschehen konnte daraus aber gegen die konzentriert agierende SG Defensive kaum Kapital schlagen. Nur in der 35min schafften sie es die SG Abwehr auszuhebeln aber Patrick Morawietz im Tor konnte die Situation im eins gegen eins gegen den Stürmer klären.  So gut Bremthal auch in der Defensive stand, das Umschaltspiel klappte in Halbzeit eins zu selten. Nach einem abgewehrten Freistoß der Gäste schickte Daniel Friedrich Tobias Thoma steil, Thoma enteilte den Abwehrspielern konnte aber den Gästeschlussmann nicht überwinden (38). Ansonsten tat sich vor beiden Toren nicht viel, so dass es mit dem 0:0 in die Halbzeitpause ging. Nach dem Seitenwechsel war die SG Bremthal in der Offensive aktiver.  Ein Kopfball von Marius Bornwasser, nach Flanke Pierre Paul, verfehlte noch das Ziel (53), aber eine Minute später konnte der SGB Anhang zum ersten Mal jubeln. Tobias Thoma passte in den Lauf von Markus Hünniger, der das Zuspiel am herauslaufendem Torwart vorbei zum 1:0 ins Netz bugsierte (54). Weilbach antwortete mit viel Ballbesitz ohne jedoch allzu große Torgefahr zu versprühen. Da Bremthal in Hälfte zwei nach Ballgewinn cleverer agierte wie in der ersten Spielhälfte konnten immer wieder Nadelstiche gesetzt werden wie zum Beispiel in der 78min als Lukas Glöckner, von Tobias Thoma geschickt, alleine aufs Weilbacher Tor zulief aber gegen den Schlussmann nur zweiter Sieger blieb. Ebenso erging es einem Weilbacher Angreifer, der aus kurzer Distanz das kurze Eck anvisierte und sich Patrick Morawietz geschlagen geben musste (80). In den letzten Spielminuten wurde es turbulent. Erst bekam Bremthal einen Angriff nicht geklärt und ein Weilbächer konnte frei im 16er flach ins Eck zum 1:1 ausgleichen (84). Im Gegenzug bediente Tobias Thoma an der Strafraumgrenze Michael Herweck, doch dessen Flachschuss strich am Tor vorbei (85). Dann war wieder Weilbach am Zug, der Schuss innerhalb des 16er konnte jedoch von Patrick Morawietz pariert werden (87). In der Schlussminute der regulären Spielzeit trat Tobias Thoma eine Ecke von der rechten Seite. Der Weilbacher Torwart kommt aus seinen Kasten und faustet den Ball aus dem Strafraum. Allerdings viel zu kurz und Michael Herweck nimmt den abgewehrten Ball volley und drischt die Kugel aus 17-18 Metern unhaltbar in die Maschen zum vielumjubelten 2:1 Siegtreffer (89). 

Tore SGB: 1:0 Markus Hünniger (54), 2:1 Michael Herweck (89)

Es spielten für die SGB: Patrick Morawietz (TW), Felix Frießleben, Roman Glimm, Manuel Haas, Michael Herweck, Markus Hünniger, Marius Bornwasser (Lukas Glöckner 61), Tobias Thoma (Christian Dreyer 93), Daniel Friedrich, Daniel Nees (Klaus Kramer 81) und Pierre Paul

Nächsten Sonntag den 02.12.2018 bestreitet die SGB ihr letztes Spiel in diesem Jahr. Es geht Auswärts gegen den SV Hofheim. Anstoß ist bereits um 14 Uhr

Die SG Bremthal II, die durch Tore von 2x Lukas Glöckner und Marius Hrabal ihr Heimspiel gegen Germania Weilbach III mit 3:1 gewonnen haben bestreiten ihr letztes Spiel dieses Jahr gegen den SV Hofheim II. Anstoß in Hofheim ist um 12 Uhr.