SG Bremthal Badminton mit 3. Platz bei Hessischer Jugendmeisterschaft

SG Bremthal Badminton mit 3. Platz bei Hessischer Jugendmeisterschaft

Die Hessische Meisterschaft im Badminton ist jedes Jahr der Höhepunkt der Turniersaison der Badmintonjugend der SG Bremthal. Nachdem diese im letzten Jahr noch weit entfernt nahe Kassel war, so war die Meisterschaft in diesem Jahr in Hofheim in greifbarer Nähe. Nach den vielen Ranglistenturnieren in den letzten 12 Monaten hatten sich mit Pauline Happe, Martyna Malasinski, Nele Weber (alle U13) und Isabel Sager (U15) gleich vier Spielerinnen für dieses hochklassige Turnier qualifiziert, bei dem auch viele Spieler des Hessen-Kaders teilnahmen.
Die beste Platzierung aus Bremthaler Sicht erreichten Pauline Happe / Nele Weber im Mädchendoppel U13 mit einem 3. Platz, die sich bei der Siegerehrung über Medaillen und Urkunden freuen durften (siehe Bild). An 5 gesetzt gelang ihnen im Viertelfinale nach holprigen Start ein souveräner 2-Satz-Sieg. Im Halbfinale war dann gegen die späteren Finalsiegerinnen Schluss, aber es bleibt das bisher beste Ergebnis Bremthaler Jugendspieler bei einer Hessenmeisterschaft. Ebenfalls sehr erfreulich war das Abschneiden von Pauline Happe im Mädcheneinzel U13 die nach Erstrundensieg und Platz 5 ihr bestes Ergebnis auf Hessenebene feiern durfte. Im Mädchendoppel U15 scheiterte Isabel Sager mit ihrer Hofheimer Partnerin nur knapp am Einzug ins Viertelfinale. Im Mädcheneinzel U13 war für Martyna Malasinski und Nele Weber im Mädcheneinzel U13 schon in der 1. Runde Schluss, aber die Qualifikation zur Teilnahme war für beide schon ein großer Erfolg. 
Der für den TV Hofheim startende Bremthaler Jan Noah Ickstadt schaffte zwei Treppchenplätze: Im Mixed U13 wurde er Hessischer Vizemeister, im Doppel konnte er sich mit Platz 3 ebenfalls eine Medaille sichern und im Einzel verbuchte er Platz 5.
Insgesamt sehr zufrieden zeigt sich nach dem Turnier Jugendwart Volker Schulze, dass die Jugendlichen der SG Bremthal sich langsam - zumindest im Mädchen-Bereich -nicht- nur auf Bezirks- sondern auch Hessenebene etablieren können.